?>
Public Sector
22.12.2020 Public Sector, Smart Government Suite

DPS gründet neue Unternehmenseinheit Public Sector

DPS erweitert das Leistungsspektrum um Software-Produkte und Services für die öffentliche Verwaltung. Die neue Unternehmenseinheit Digital Public Sector nimmt insbesondere die Themen Smart Government und Smart Cities in den Fokus.

Die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung

Die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft weckt auch gegenüber der öffentlichen Hand die Erwartung, dass staatliche Leistungen digital zur Verfügung stehen. Dies gilt für die Interaktion zwischen Behörden und Bürger*innen und die behördeninterne Bearbeitung von Verwaltungsvorgängen gleichermaßen. Öffentliche Daten sollten  dem Gemeinwesen zur Verfügung stehen, aber auch als Entscheidungsgrundlage für effizientes Regierungs- und Verwaltungshandeln genutzt werden.

Besondere Bedeutung hat in diesem Zusammenhang das Onlinezugangsgesetz (OZG), welches Behörden auf allen staatlichen Ebenen verpflichtet, die wesentlichen Verwaltungsleistungen bis Ende 2022 online bereitzustellen.

Klar ist, dass eine Digitalisierung stattlicher Institutionen nicht per Big Bang funktioniert. In einem demokratischen und föderalen Gemeinwesen wie der Bundesrepublik Deutschland sind die IT-Infrastrukturen historisch gewachsen. In vielen Bereichen wurden bereits innovative Konzepte entwickelt. Digitale Veränderungen in den internen Abläufen von Behörden müssen rechtsstaatlichen Grundsätzen und gesetzlichen Vorgaben genügen und dürfen die Leistungsfähigkeit unserer Verwaltung nicht beeinträchtigen. Digitalisierung im Public Sector bedeutet für uns daher vor allem Integration und Evolution – sowohl durch sinnvolle Verknüpfung und Weiterentwicklung vorhandener IT-Lösungen mit agilen Methoden als auch durch Entwicklung von innovativen Technologien und Werkzeugen.

 

Weiterentwicklung der DPS-Produktfamilien

DPS hat auf Basis der etablierten Produkte DPS eCMS und DPS Formatservice ein Toolset entwickelt, welches bei der Bewältigung einiger wesentlicher Herausforderungen in der IT der öffentlichen Hand im Zusammenhang mit dem Onlinezugangsgesetz hilft:

  •     Der digitalen Bereitstellung von Verwaltungsleistungen auf Bürgerterminals und deren Integration in die bestehenden SB-Service-Strukturen von Banken und Sparkassen
  •     Die Integration bestehender und neuer Online- und Offline-Kanäle in die bestehenden Fachverfahren und elektronischen Aktensysteme.

 

Weitere Tätigkeitsschwerpunkte

Im Rahmen der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten beschäftigen wir uns intensiv mit der Nutzung von IoT-Technologien im öffentlichen Raum sowie der Umsetzung tragfähiger Lösungen für Open Data. In diesem Zusammenhang steht auch das Engagement in den entsprechenden Arbeitsgruppen der Initiative D21.

 

Personalie: Florian Kühne wird Leiter Public Sector

Für den Aufbau der neuen Unternehmenseinheit konnten wir einen Branchenexperten mit weitreichender Erfahrung in der Verwaltungsinformatik gewinnen. Herr Florian Kühne verstärkt seit dem 15.12.2020 das DPS-Team als Leiter Public Sector.

Der gebürtige Berliner, Jahrgang 1981, studierte Politikwissenschaften an der Universität Potsdam und hatte so schon früh Berührung mit den Aufgaben und den damit zusammenhängenden Anforderungen der öffentlichen Verwaltung.

Diese Kenntnisse nutzte er in seiner Tätigkeit im Vertrieb für einen renommierten deutschen Anbieter eines Public Sector-spezifischen ERP-Systems und lernte so insbesondere die Kommunalverwaltung kennen und verstehen. Zuletzt leitete er den Bestandskundenvertrieb des Unternehmens, beschäftigte sich aber ebenso mit der Entwicklung von neuen, innovativen Lösungen im Kontext „Smart City“.

Diese Arbeit setzt er nun bei der DPS-Gruppe fort und begleitet die Entwicklung des Unternehmensbereiches, welcher den Public Sector unterstützen soll, die Herausforderungen der Zukunft zu meistern.

Er selbst sagt dazu: „Die DPS-Gruppe ist ein seit Jahrzehnten etablierter Anbieter von Lösungen für den Finanzbereich. Die Parallelen der Branche zur öffentlichen Verwaltung bergen ein großes Potential, die Expertise des Unternehmens auch für die öffentliche Hand nutzbar zu machen. Dieser möchten wir ein innovativer und verlässlicher Partner sein.“

Sie haben Fragen zu unserer Expertise, unseren Services oder Produkten? Sie suchen Unterstützung bei konkreten Herausforderungen? Sprechen Sie uns gerne an.